“Was genau ist eigentlich der Sonderpädagogische Dienst?”
“Wie beantrage ich denn sonderpädagogische Unterstützung?”

Das sind nur zwei von vielen Fragen, die wir häufig von Eltern und auch Lehrern gestellt bekommen. Zurecht, wie wir finden, denn die Strukturen und Abläufe sind meist alles andere als einfach. Hinzu kommt, dass sich immer wieder mal etwas ändert, vor allem, wenn man den Sonderpädagogischen Dienst beantragen möchte.

Grund genug, dass wir uns überlegt haben, wie wir Lehrer und Eltern dabei unterstützen können, sich in diesen Themen zurecht zu finden. Wir haben uns für die Erstellung von Erklärvideos entschieden. Die Technik, die wir dabei verwenden wird “Papierlegetechnik” genannt. Oft ist auch die Rede von “CommonCraft” oder “Simpleshow”. Hinter diesen drei Begriffen steckt aber immer das Gleiche: Kurze und sehr einfach gehaltene Erklärvideos, in denen durch das Legen von Bildern und Zeichnungen ein Thema leicht verständlich erklärt wird. 

Da manche Eltern unserer Schüler nur über begrenzte Deutschkenntnisse verfügen haben wir uns außerdem dazu entschlossen, die Videos in mehreren Sprachen anzubieten. Neben Deutsch werden vor allem Englisch, Französisch, Türkisch und Arabisch weitere Sprachen sein, die wir bereitstellen werden.

Hier ein kleiner Einblick in unser “Aufnahmestudio”:

     

 

Wie läuft die Erstellung eines Erklärvideos an der Hardbergschule eigentlich ab?

  • Als erstes wird ein sogenanntes Storyboard für das zu produzierende Erklärvideo erstellt. Hierfür verwenden wir die App “Pinnic” auf dem iPad.
  • Dann werden die nötigen Zeichnungen angefertigt, bzw. in Auftrag gegeben. Hier haben wir das große Glück, dass einer unserer ehemaligen ISP-Praktikanten (Herr Schneider) sehr begabt im Umgang mit dem Bleistift ist und uns ehrenamtlich mit den Zeichnungen unterstützt.
  • Sind alle Zeichnungen vorhanden geht es an die eigentliche Produktion. Wir nehmen die verschiedenen Sprachen als separate Tonspuren mit der App “Garage Band” auf dem Macbook auf. Tolle Dienste leistet hierbei der kleine Vorverstärker “iRig Pre”, mit dem wir unsere Kondensatormikrofone über das XLR Kabel mit dem Audioeingang des MacBooks verbinden können.
  • Jetzt folgt die Aufnahme des eigentlichen Videos auf einem Whiteboard mit einem iPad. Wichtig hierbei ist vor allem eine konstant helle Beleuchtung, die wir mittels zweier Softboxen der Firma “Life of Photo” mit insgesamt 1200 Watt erreichen.
  • Zum Schluss steht das Schneiden und Nachvertonen des Videos. Wir verwenden dafür FinalCut Pro auf einem Macbook. 

Neben weiteren Erklärvideos für Lehrer und Eltern planen wir mittelfristig auch Erklärvideos für Unterrichtsthemen zu produzieren und diese als OER allen Interessierten zur Verfügung zu stellen.

Hier finden Sie ein Beispiel für unsere Erklärvideos. Dieses Video ist übrigens auch in Englisch, Albanisch und weiteren Sprachen verfügbar.

Der Sonderpädagogische Dienst Deutsch

Erklärvideos made by Hardbergschule