Vergangenen Freitag machte sich nach Schulschluss eine Delegation der Hardbergschule auf die Reise nach Köln. Ziel war der dort stattfindende “Digital Education Day 2017”.
Lehrerinnen und Lehrer haben auf der Tagesveranstaltung die Möglichkeit, sich gründlich über das Thema “Umgang mit digitalen Medien in der Schule”  zu informieren, ihre eigenen Erfahrungen zu diskutierten und sich mit Experten zu vernetzten.
Den Gedanken des DED2017,  “dass es nicht darum geht, einfach nur Technik in die Schulen zu werfen, sondern digitale Medien so in den Unterricht einzubauen, dass die Schülerinnen und Schüler Medienkompetenz erlangen und sich ein verbessertes Lernen durch den Einsatz der Medien ergebe”, wird auch von der Hardbergschule vertreten. 
Viele interessante Workshops und Vorträge bereicherten uns an diesem Tag und wir erfuhren dabei neue Ideen und Ansätze, wie digitale Bildung gelingen kann. 

Die Möglichkeit über ihre eigenen Erfahrungen zu berichten nutzten an diesem Tag auch Herr Bödigheimer und Herr Jakowski.
Herr Bödigheimer, Experte auf dem Gebiet für Gamification, berichtete in seinem Workshop über sein Projekt “Minecraft im Unterricht“, Herr Jakowski gab den Zuhörern Einblicke in sein derzeitiges Projekt “Classcraft”, ein digitales Rollenspiel, das eine Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen und Schülern fördert und zu besserem Verhalten im Unterricht ermutigt. 
Lob und Anerkennung gab es für beide, was selbstverständlich dazu ermutigt den eingeschlagenen Weg weiterzugehen, offen zu sein für neue Ideen und das Ziel, das Lernen unserer Schüler zu verbessern, stets in den Mittelpunkt zu stellen.

 

Digital Education Day 2017 in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.