Beim Parkoursport geht es in erster Linie darum, Hindernisse effektiv und sicher zu überwinden. Sicherheit und eine gute Selbsteinschätzung sind hierfür wesentliche Bestandteile mit dem Ziel, die eigenen Grenzen zunehmend zu erweitern.

Welche Philosophie verfolgt der Parkoursport? Welche Techniken werden benötigt und wie nutze ich diese in der Praxis, um Hindernisse wie erwähnt zu bewältigen? Mit diesen Fragen beschäftigten wir uns zu Beginn des PL Parkour.

Differenziert und kleinschrittig wurde die Grundfähigkeit „Balance“ geübt. In weiteren Einheiten führten die Kinder präzise Sprünge und Landungen in den unterschiedlichsten Ausführungen und Höhen aus. Abschließend übten die Schülerinnen und Schüler die Rolle, die ein sicheres Abrollen und eine schnelle und vor allem flüssige Vorwärtsbewegung ermöglicht.

Ausgestattet mit diesen technischen Fertigkeiten bauten wir in den folgenden Einheiten unterschiedliche Bewegungslandschaften auf. Somit waren die Kinder immer wieder neu gefordert, diese zu interpretieren und abzuwägen, mit welcher Bewegung oder Technik das entsprechende Hindernis sicher und effektiv zu überwinden ist. So war viel Raum für die eigene Kreativität und ganz nach der Idee von Parkour konnte jeder die Techniken nutzen, die er sich zutraute.

 

PL Parcours

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.