Im letzten Schuljahr haben wir mit unserer Schülerfirma Neonboards am Würth Bildungspreis teilgenommen. Die Teilnahme an diesem Bildungspreis hat sich für uns sehr gelohnt. Neben der Verbesserung unserer Schülerfirma haben wir den 3. Platz und damit ein Preisgeld von 2000 € gewonnen.

Nun wurden wir von der Firma Würth zu den „Würth Besuchertagen 2019“ eingeladen. Am Donnerstag den 05.12.2019 war es dann so weit für uns. Wir durften uns einen Reisebus mieten und fuhren mit 25 interessierten Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern nach Künzelsau. Dort angekommen wurden wir von Larissa Baumann, Mitarbeiterin im Würth Kompetenzzentrum und eine unserer Ansprechpartnerinnen während dem Bildungspreises,  empfangen. 

Zuerst bekamen wir von Frau Baumann einige Informationen über den Tagesablauf und die Firma Würth. Danach hatten wir die Möglichkeit drei verschiedene Workshops zu besuchen, der von Auszubildenden von Würth geleitet wurde. Maximilian Schellmann zeigte unseren Schülerinnen und Schülern einige Produkte der Firma Würth, die sie auch direkt ausprobieren durften, z.B. Schrauben mit einem Akkuschrauber in einen Holzblock zu schrauben. Dieser Workshop war bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sehr beliebt. Jule Weber gab Informationen über die Ausbildung bei Würth und Evelyn Rudel erklärte unseren Schülerinnen und Schülern die wichtigsten Inhalte einer Bewerbung. 

Anschließend erklärte uns Frau Baumann die Erfolgsfaktoren der Würth Gruppe, die mit über 400 Subunternehmen in über 80 Ländern der Welt vertreten ist. Danach ging es für uns zum Mittagessen in die Kantine. Dies war eines der Highlites des Tages. Mit gefüllten Mägen ging es weiter in das hauseigene Museum. Dort wurde uns die Ausstellung „Zwischen Pathos und Pastos“ des Berliner Künstlers Christopher Lehmpfuhl gezeigt. 

Für den Tagesabschluss durften wir in die Logistikzentren der Firma Würth. In knappen 90 Minuten bekamen wir einen guten Eindruck über die Abläufe und die Logistik in einer so großen Firma. Dies war für alle Beteiligten eine sehr beeindruckende Führung. 

Wir möchten der Firma Würth und speziell Frau Larissa Baumann und ihrem Team für die Organisation und Durchführung dieses Tages sehr herzlich danken. Wir saßen zwar erschöpft, aber glücklich nach diesem tollen Tag zurück im Bus nach Mosbach! Die gewonnen Eindrücke werden uns lange im Gedächtnis bleiben.

Steffen Jakowski & das Team der Neonboards

Zu Besuch bei Würth in Künzelsau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.