Die Teilnehmer/innen hatten in diesem Kurs hatten die Möglichkeit aus verschiedenen Materialien einen oder mehrere Traumfänger zu bauen. Ein vorgebogener Weidenkranz aus den Ästen einer Trauerweide war Ausgangsmaterial für diese Arbeit.  Es wurden verschiedene Knoten – Knüpf – und Webtechniken vermittelt um ein Netz in den Weidenkranz zu spannen, dass mit Materialien wie z.B. Perlen, Glöckchen und Federn ausgeschmückt werden konnte.                                                                                                                                                                        Des Weiteren wurde ein geschichtlicher Beitrag zur Herkunft und Bedeutung des Traumfängers an die Kursteilnehmer verteilt,  woraus Inhalte zum Thema abgefragt wurden.

PL Traumfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.